Sie zahlen regelmäßig hohe Steuern, liebe(r) Interessent(in)? Das muss nicht sein.

Einzigartige Häuser, individuelle Räume: In wertvollen und bedeutenden Altbauten zu wohnen, ist Trend. Wunderschöne historische Gebäude erfreuen als Denkmal Immobilien Eigentümer und Bewohner. Mieter schätzen das herrliche Wohngefühl, denn denkmalgeschützte Häuser leben und haben dank ihren liebevollen Details Charakter.
Als Investor beteiligen Sie sich nicht nur direkt am Erhalt wertvoller Kulturgeschichte. Sondern Ihre Investition in Denkmalimmobilien gehört auch zu den attraktivsten Möglichkeiten in Deutschland, Steuern in Sachwerte umzuwandeln: Sie nutzen Ihre Steuern ganz einfach legal dazu, Ihr Vermögen aufzubauen. Für Eigennutzer ist es die einzige Möglichkeit die eigene Immobilie mit staatlicher Hilfe zu finanzieren.

Nachhaltiges und sicheres Investment in Denkmal Immobilien

Denkmalimmobilien sind nachweisbar eines der sichersten und erfolgreichsten Anlageinstrumente seit vielen Jahren. Und innerhalb des riesigen Immobilienmarktes genießen Denkmalimmobilien einen Sonderstatus. Da Denkmalschutz das öffentliche Interesse an Erhalt und Schutz bedeutet, kommen Eigentümer auch in den Genuss staatlicher Zuschüsse. Zudem bleibt der Wert der Denkmalimmobilien unabhängig von Inflation, Rezession und Schwankungen an den Börsen erhalten.
Als Investor beteiligen Sie sich nicht nur direkt am Erhalt wertvoller Kulturgeschichte. Sondern Ihre Investition in Denkmalimmobilien gehört auch zu den attraktivsten Möglichkeiten in Deutschland, Steuern in Sachwerte umzuwandeln: Sie nutzen Ihre Steuern ganz einfach legal dazu, Ihr Vermögen aufzubauen. Unser Steuerrechner bietet sowohl Kapitalanlägern als auch Eigennutzern die Möglichkeit, sich einen ersten groben Überblick zu schaffen. Bitte beacchten Sie! Es ist immer notwendig, einen Steuerberater zu konsultieren. Steuerrechner für Denkmalimmobilien.

 

Steuern sparen mit Immobilien? Das sollten Sie wissen!

Dank ihrer Wertbeständigkeit erfreuen sich Immobilien als Kapitalanlage ungebrochener Beliebtheit. Zudem ist sowohl der Kauf als auch die Unterhaltung von Wohn- oder Gewerbeimmobilien steuerlich absetzbar. Um auf diese Weise Steuern sparen zu können, gibt es jedoch einiges zu beachten. Wichtige Faktoren sind hierbei unter anderem der Standort einer Immobilie sowie das Thema Denkmalschutz.

Am lukrativsten in Hinsicht auf steuerliche Absetzbarkeit sind Immobilien, die als Kapitalanlage erworben werden. Denn hier sind Kaufpreis und Baukosten für Modernisierung und Instandhaltung von der Steuer absetzbar. Darüber hinaus lassen sich Kosten für das Betreiben des Objekts vergünstigend bei der Steuererklärung anrechnen. Insgesamt ist es immer hilfreich, wenn sich Immobilienkäufer mit einem Steuerberater abstimmen – so lassen sich die Kosten der Investition, wie beispielsweise Zinsen auf Kredite, optimal steuerlich verrechnen.
Lesen Sie zu diesem Thema hier den Gastartikel von einem Steuerberater.

Denkmal Immobilien - Die richtige Anlage auch für Sie

Tauchen Sie mit uns ein in die einzigartige Welt der herrlichen denkmalgeschützten Immobilien! Das Team von Capital & Denkmal Immobilien begleitet Sie gern auf Ihrer Suche nach der richtigen Anlage in Denkmalimmobilien. Bei Capital & Denkmal Immobilien finden Sie gewiss die richtige Investition in einmalige und renditestarke denkmalgeschützte Immobilien – und wir halten Ihre Steuern flach! (zum Steuerrechner für Denkmalimmobilien). Alternativ bieten wir Ihnen als neues Instrument in unserem Portfolio auch Neubauimmobilien an. Und nun viel Spaß beim Stöbern auf unseren Seiten! 

Sie möchten wissen, ob die Anlage in Denkmalimmobilien für Sie die richtige Investition bedeutet? Tel. 0355/477 6010

Oft werden wir gefragt wer die Käufer von Denkmalimmobilien sind und ob der steuerliche Effekt das Aussschlaggebende ist. Die Frage läßt sich in ein paar Sätzen nicht abhandeln. Die Nation ist gespalten.

Auf der einen Seite stehen die Investoren, die Geld anlegen möchten und versuchen, mit Ihrem Beitrag Kulturgut zu erhalten. Ihnen ist wichtig auch nachfolgenden Generationen zu zeigen, wie frühere Baustile aussahen. Ihnen ist bewusst, dass wir, die Erben des deutschen Kulturgutes, Verantwortung haben gegenüber nachfolgenden Generationen haben. Die Möglichkeiten der steuerlichen Vergünstigungen nehmen sie als Bonbon zusätzlich in Anspruch. Auf der anderen Seite stehen die Investoren, die tatsächlich nur den steuerlichen Effekt sehen. Beide Seiten haben Recht.

Sie fragen sich, welche Gründe es außerdem gibt,  in Denkmalimmobilien zu investieren? Lesen Sie hier weiter!

Die 5 wichtigsten Nachteile einer Investition in Denkmal Immobilien

Die Investition in Denkmal Immobilien ist nur empfehlenswert, wenn ein entsprechendes  zu  versteuerndes Einkommen vorhanden ist oder die Immobilie mit hohem Eigenkapitaleinsatz erworben wird. Informieren Sie sich telefonisch oder per Mail welche Einkommensvoraussetzungen notwendig sind.

Verkauf innerhalb der ersten 10 Jahre nach der Anschaffung durch Veränderung der Lebenssituation kann mit Verlusten verbunden sein. Gewinne sind zu versteuern.
Bei Veränderung der Einkommenssituation oder Verlust der Arbeitskraft können die steuerlichen Vergünstigungen nur noch anteilig oder gar nicht entsprechend dem Einkommen in Anspruch genommen werden.

Leider ist nur noch ein begrenztes Angebot in den bevorzugten Märkten (z.B. Berlin) vorhanden, da in den letzten Jahren eine stark erhöhte Nachfrage von Seiten der Investoren zu einer Verknappung an attraktiven Denkmalimmobilien führt.

Mietausfälle verursacht durch Leerstand Ihrer Wohnung können erheblich Ihre Rentabilität beeinflussen.

Denkmalimmobilien und Investoren

Historische Immobilien sind begehrte Kaufobjekte für Privatanleger. Nicht nur die steuerlichen Vergünstigungen stehen bei  Denkmalimmobilien im Vordergrund der Kaufentscheidung. Das historische Flair verbunden mit der Geschichte der zu sanierenden Immobilie steht nicht bei allen aber bei immer mehr Käufern im Focus des Handelns. Häuser die nur den steuerlichen Effekt zu bieten haben, finden langsamer Käufer. Das Gesamtpaket muss stimmen.

Der Charme eines Objektes verbunden mit der zukünftigen modernen Ausstattung der Denkmalschutzimmobilie ist vielen Investoren wichtig. Schöne extravagante Details der Immobilie sollen erhalten bleiben und werden im historischen Stil aufgearbeitet.  Der erhöhte Aufwand lohnt sich. Mietsuchende schätzen das gute Raumklima und die besondere Atmosphäre der historischen Gebäude. Sie sind bereit dafür auch entsprechende Preise zu zahlen.

Auch die energetische Sanierung ist heute im Denkmal kein Problem mehr. Verschiedene Lösungsansätze wurden in den letzten Jahren gefunden, um der Denkmalschutzbehörde und den Bauherren gerecht zu werden. Ihre Mieter wird es freuen. Energetische Sanierung bedeutet auch, niedrige Wohn-Nebenkosten. Eins wird jedoch immer bleiben: Alle Maßnahmen und baulichen Veränderungen auch die zukünftigen müssen immer mit der Denkmalbehörde abgestimmt werden.

Die Anforderungen an Denkmalimmobilien sind sehr vielseitig und sehr unterschiedlich. Die Denkmalbehörde möchte immer eine originalgetreue Herstellung der alten Mauern erreichen. Oft sind hier Kompromisse gefragt. Gerade die Kommunikation mit den einzelnen Verantwortlichen auf der einen Seite und dem Bauträger auf der anderen Seite erfordert sehr viel Fingerspitzengefühl. Das Ziel einer Erhaltung der Denkmale besteht darin, die Vergangenheit in aller Schönheit uns und unseren Nachfahren zugänglich zu machen und widerherzustellen. Ausgewählte Fachleute entscheiden was und wie bei welchem Bau erhalten werden muss.
Auch die Frage welches Denkmal zu erhalten ist, gibt reichlich Gesprächsstoff. Oft ist entscheidend, welche Rolle das Gebäude in der Geschichte spielte. Nicht nur die schönen Seiten inspirieren das Amt für Denkmalschutz, auch unbequeme Denkmäler sind durchaus erhaltenswert und sollen unseren Nachfahren die Geschichte näherbringen.